Gesundheit

Wie stärke ich mein Immunsystem?

Wie stärke ich mein Immunsystem?
160Ansichten

In der Herbst- und Winterzeit denken viele darüber nach, wie sie ihr Immunsystem stärken können. Unser Lebensstils beeinflusst die Art und Weise, wie unser Körper mit der Vermeidung von Infektionen umgeht. Genau so unsere täglichen Ernährungsgewohnheiten und die Art, wie wir unsere Zeit verbringen.

Vergessen Sie nicht, dass das Immunität nicht an einem Tag aufgebaut wird, sondern davon abhängt, wie wir über Wochen, Monate und Jahre hinweg funktionieren – wie können wir sie also langfristig stärken?

Abbau von Stress

Es hat sich herausgestellt, dass chronischer Stress das Immunsystem besonders belastet. Dies ist auf die Hormone zurückzuführen, die bei längerer psychischer Anspannung ausgeschüttet werden. Ihre hohe Konzentration im Blut führt zur Aktivierung von Entzündungen.

Wenn dieser Zustand jedoch über viele Wochen anhält, ist unser Organismus zu geschwächt, um mit voller Kraft auf die Bekämpfung eines Mikroorganismus zu reagieren.

Deshalb sollten Entspannung und Ruhe ein fester Bestandteil unseres Tagesablaufes sein – geistige Ausgeglichenheit erleichtert die Erhaltung der körperlichen Gesundheit erheblich.

Erfahren Sie mehr unter www.gesundheitsreport.com 

Regelmäßige Bewegung

Jeder weiß, wie wichtig körperliche Aktivität für die Gesundheit ist – aber manchmal ist uns nicht bewusst, dass sie uns vor Infektionskrankheiten schützen kann.

Körperliche Bewegung hat positive Auswirkungen auf die Gesundheit. Bei regelmäßiger Anwendung erhöht es die Anzahl und Aktivität der Immunzellen.

Untersuchungen haben ergeben, dass ein mäßig intensives Training am besten geeignet ist, um die Immunität zu stärken.

  • Regelmäßiges Spazierengehen
  • Laufen
  • Nordic Walking
  • Schwimmen
  • Radfahren
  • Yoga

Dies sind nur einige Beispiele, die unserer Immunität sicherlich viel besser helfen, als den ganzen Tag zu sitzen.

Regenerativer Schlaf

Schlaf ist das Mittel, um den Körper nach Krankheit oder Müdigkeit zu stärken. Nur wenn die richtige Menge und Qualität des Schlafes gewährleistet ist, wird er das gewünschte Ergebnis bringen

  • Regeneration
  • Erholung
  • Steigerung von Kraft und Energie
  • Wiederherstellung beschädigter Zellen

Die Dauer des Schlafs hängt vom Alter ab. Erwachsene sollten etwa 7-8 Stunden Schlaf bekommen.

Wichtig ist auch die Schlafhygiene, d. h. die Schaffung der richtigen Bedingungen und das richtige Verhalten vor dem Schlafengehen.

Zum Beispiel: keine Mahlzeiten unmittelbar vor dem Schlafengehen, Begrenzung der Lichtexposition, Lüften des Schlafzimmers, eine bequeme Matratze und sauberes Bettzeug.

Angemessene Ernährung

Wie sollten wir uns ernähren, um unsere Immunität zu stärken? Ein wichtiges Spurenelement, welches nachweislich das Immunsystem unterstützt, ist Zink. Ein Zinkmangel kann unsere Fähigkeit, Bakterien und Viren zu bekämpfen, erheblich beeinträchtigen.

Deshalb lohnt es sich, Zinkquellen in die Ernährung einzubauen:

  • Hülsenfrüchte
  • Buchweizen
  • Mandeln
  • Nüsse
  • Sesam
  • Kürbiskerne
  • Eier
  • Fisch & Meeresfrüchte
  • Innerein

Vitamin C wird von vielen mit der Immunität in Verbindung gebracht – tatsächlich fördert sein Mangel Infektionen.

Vitamin C ist in großen Mengen enthalten in:

  • Acerola-Kirsche
  • Hagebutten
  • Sanddorn
  • schwarze Johannisbeere
  • Zitrusfrüchten
  • Brennnessel
  • Sauerampfer
  • Bärlauch

Immunstärkende Superfoods sind

  • Knoblauch
  • Ingwer
  • Kurkuma
  • Manuka Honig
  • Chilischoten

Jedes dieser Produkte trägt dazu bei, das Wachstum von Mikroorganismen zu verhindern, und es ist sinnvoll, sie in Zeiten eines erhöhten Infektionsrisikos in die Ernährung aufzunehmen.

Flüssigkeitszufuhr – ganz wichtig für den Körper

Die Hydratation des Körpers ist für das reibungslose Funktionieren des Immunsystems von großer Bedeutung.

Wasser ist ein Schlüsselelement für grundlegende Prozesse wie

  • den Transport durch Membranen
  • die Regulierung von Temperatur und Kreislauf
  • die Aufrechterhaltung der Homöostase des Körpers

Ihre Störung führt zu Schwäche und erhöhter Anfälligkeit für Krankheiten. Es wird dringend empfohlen, etwa 30 ml reines gefiltertes Wasser ohne Kohlensäure pro kg Körpergewicht zu trinken.

Natürliche Wege zur Stärkung des Körpers

Zu den Kräutern, welche zur Stärkung des Immunsystems in den täglichen Speiseplan aufgenommen werden sollten, gehören vor allem

  • Löwenzahn
  • Ackerschachtelhalm
  • Wegerich
  • Brennnessel
  • Ringelblume
  • Aloe vera
  • Lindenblüten

Immunpräparate auf der Basis von Echinacea, Linde oder Holunder sind ebenfalls äußerst wirksam. In diesem Fall können Sie sich für komplexe Nahrungsergänzungsmittel entscheiden, die Extrakte aus diesen Pflanzen enthalten.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Sie im Herbst und Winter am besten auf Ihre Ernährung, Ihre körperliche Aktivität und Ihren Schlaf achten sollten, um Ihr Immunsystem zu schützen. Wenn man sich um all diese Aspekte kümmert, wird das das Risiko von Infektionen deutlich verringert. Außerdem ist es ratsam, Faktoren zu vermeiden, die das Funktionieren unseres Immunsystems beeinträchtigen könnten, nämlich übermäßiger Alkoholkonsum, Rauchen und der häufige Verzehr von vielen Fastfood-Gerichten.

Eine Antwort hinterlassen