Lifestyle

5 Tipps für den perfekten Sommer

Sommer
484views

Auch wenn der richtige Frühling in diesem Jahr noch ein wenig auf sich warten lässt, bald ist es hoffentlich soweit. Und anschließend folgt für viele von uns die schönste Zeit des Jahres, der Sommer. Damit Sie für den kommenden Sommer bestens gerüstet sind, verraten wir Ihnen im Folgenden 5 Tipps, damit Ihr Sommer in diesem Jahr so perfekt wie möglich wird.

Tipp 1: Sonnencreme, und zwar jeden Tag

Sonnencreme

Der Tipp, dass Sie sich im Sommer eincremen sollen, mag auf den ersten Blick abgedroschen klingen, aber so richtig angekommen zu sein scheint es noch nicht bei allen. Wichtig ist nämlich, dass Sie sich wirklich jeden Tag mit Sonnenschutz eincremen, auch an bedeckten Tagen. Hinter den Wolken hat die Sonne im Sommer nämlich trotzdem enorme Kraft und selbst bedeckte Tage im Hochsommer können dafür sorgen, dass Sie sich einen Sonnenbrand holen. Im Gesicht sollte es immer LSF 50+ sein, am Körper mindestens LSF 30. Bei Kindern ist LSF 50+ am gesamten Körper Pflicht, denn deren Haut ist noch besonders empfindlich.

Und der Top-Tipp für den Sommer in Sachen Sonnencreme: Bewahren Sie diese am besten im Kühlschrank auf. Wenn Sie die Creme an heißen Tagen dann auftragen, sorgt das für eine Extra-Portion Abkühlung.

Tipp 2: Pool im eigenen Garten

Pool

Auch wenn Sie nur eine kleine Terrasse oder einen kleinen Garten haben, lohnt sich ein Pool im eigenen Garten. Nichts ist nämlich an heißen Tagen lästiger, als sich ins überhitzte Auto setzen zu müssen, um dann noch eine Weile unterwegs ins nächste Freibad zu sein, welches womöglich ohnehin bereits völlig überfüllt ist. Mit einem eigenen Pool ersparen Sie sich diese Strapazen. Dabei muss es übrigens kein Modell für mehrere tausend Euro sein. Ein kleiner Aufstellpool ist für eine Abkühlung im Sommer völlig ausreichend. Mit einer kleinen Pumpe und einer Abdeckplane für die Nacht sorgen Sie dafür, dass das Wasser den ganzen Sommer über sauber bleibt. Und das Beste: Wenn es wieder kühler wird, reinigen Sie das Becken einfach, bauen es wieder zusammen und verstauen es platzsparend im Keller. Dort kann der Pool dann bis zu seinem nächsten Einsatz warten und ist gut aufgeräumt.

Tipp 3: keine eiskalten Getränke

Tee

Eiskalte Getränke sind im Sommer heißgeliebt, denn sie suggerieren uns eine richtige Abkühlung. Das mag sich im ersten Moment vielleicht auch so anfühlen. Aber ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass Sie kurz nach dem Genuss kalter Getränke im Sommer plötzlich noch mehr anfangen zu schwitzen? Das hat einen ganz einfachen Grund: Unser Körper ist bei eiskalten Getränken damit beschäftigt, diese auf die Körpertemperatur zu erwärmen. Das wiederum verbraucht Energie und bringt uns an heißen Tagen noch mehr ins Schwitzen. Getränke sollten Sie daher im Sommer nicht kalt zu sich nehmen, sondern besser lauwarm. Perfekt dafür geeignet sind Tees, welche Sie einfach auf Zimmertemperatur herunterkühlen lassen, bevor Sie diese genießen. Sie sind kalorienarm, schützen uns bei Hitze vor Dehydrierung und sorgen dafür, dass wir nicht so schnell ins Schwitzen kommen.

Tipp 4: Katzenstreu gegen Gestank

Sie fragen sich jetzt: Katzenstreu? Und vor allem welcher Gestank? Das ist ganz einfach. Bestimmt haben Sie es vor allem im Sommer auch schon mitbekommen, dass besonders Ihr Biomüll bereits nach ein bis zwei Tagen anfängt zu stinken. Wenn Sie aber Ihren Müll nicht täglich wegbringen möchten, dann ist Katzenstreu für den Biomüll eine super Option. Einfach etwas von dem Streu auf den Boden des Biomülleimers geben und anschließend den Müll darin sammeln. Genau wie in einem Katzenklo bindet das Streu im Müll nicht nur Feuchtigkeit, sondern zugleich Gerüche. So können Sie Ihre Bio-Abfälle bis zu einer Woche sammeln, bevor Sie diese in die Tonne bringen müssen. Das spart Zeit und sorgt dafür, dass in der Küche keine unangenehmen Gerüche entstehen.

Tipp 5: Saft für die Haare

Saft

Auch dieser Tipp mag zunächst etwas seltsam klingen, aber es funktioniert. Vor allem wenn Sie blondes Haar haben, sollten Sie dieses im Sommer ab und an für fünf bis zehn Minuten in Tomatensaft eintauchen, bevor Sie anschließend Ihre Haare waschen. Das sorgt dafür, dass Ihr Haar trotz Sonneneinstrahlung strahlend schön glänzt. Und der Sommer ist für blonde Haare wirklich immer eine Herausforderung, nicht nur durch die Sonne. Wer oft in gechlortem Wasser badet, der wird wissen, wovon die Rede ist, denn durch dieses werden blonde Haare sogar ziemlich schnell grünlich. Mit Tomatensaft können Sie Abhilfe schaffen, denn die Haare sehen nach einer solchen Behandlung wieder genauso schön aus wie vorher.

Leave a Response