KFZTechnik

Zukunftstechnologie E-Mobilität: Was ist davon zu halten?

E-Mobilität
886views

E-Autos zählen zu den Trägern der Energiewende und sind allein schon aus diesem Grund von großer Wichtigkeit. Deutschland baut seine energetischen Ziele zur Klimaneutralität auch darauf auf, dass in den kommenden Jahren und Jahrzehnten immer mehr E-Autos die Fahrzeuge mit Verbrennermotor ersetzen. Daher wird der Kauf eines Elektro-Autos mit einer staatlichen Prämie subventioniert.

Immer beliebter

Immer mehr E-Autos erobern die Straßen und der Anblick wird normal. Beeindruckend sind die Neuen vor allem durch ihre Lautlosigkeit, die trotz der vorgeschriebenen künstlich erzeugten Fahrgeräusche bei geringer Geschwindigkeit immer noch überraschend ist. Eines ist aber sicher: Gab es anfangs noch Herausforderungen für Besitzer eines E-Autos, wie Reichweite, Ladedauer und Anzahl der Ladepunkte, so ist dies heute kaum noch ein Problem. Die Infrastruktur ist schnell gewachsen, Technologien wie DC-Super-Charging ermöglichen das Aufladen während einer Kaffeepause. Und auch die Reichweite hat sich erheblich vergrößert. Die Zukunft gehört daher laut einhelliger Meinung der Experten den E-Autos.

Konsequente Emissionsfreiheit

Die Anzahl aller Automobile weltweit wächst rasant. Damit stiegen bislang auch die CO2-Emissionen immer schneller. Diesem Trend stellt sich die Elektromobilität entgegen. In den großen Metropolen der Welt ist die Belastung der Luft bereits so hoch, dass die Lage dringlich wird. Mit seinem Konzept der Elektromobilität bietet smart einen Beitrag zur Lösung dieser Problematik an. Die von smart gewählte Form der E-Mobilität gliedert sich nahtlos in die Philosophie des Unternehmens aus Böblingen ein. Intelligente Bedienung und einfach Spaß am Fahren gehören von Anfang an zu den Grundelementen der Konzeption eines smarten Fahrzeugs. Hier machen auch die E-Autos des Konzerns, allen voran der #1, keine Ausnahme.

Innovativ von Anfang an

Bereits von Anfang an war vom Schweizer Gründer des Swatch Konzerns, Nicolas Hayek, ein kleines, innovatives Fahrzeug als Grundform des späteren Smart konzipiert worden. Ein Elektroantrieb zählte dabei zu den favorisierten Möglichkeiten der Motorisierung. Ein 1994 noch revolutionäres Konzept war die geplante Positionierung der Elektromotoren direkt an den Rädern. Erst deutlich später konnte Daimler Hybridantriebe und reinen Elektroantrieb anbieten und damit dem Innovationsgeist des Smart neuen Schub geben.

Sorgenfreies Fahren

Smart stellt das sorgenfreie Fahren in den Mittelpunkt seiner Vision der E-Mobilität. Dazu gehört vor allem, dass die Verfügbarkeit des Fahrzeugs immer gegeben ist. Eine Reichweite gemäß WLTP von über 400 km trägt ebenso dazu bei wie eine beschleunigte Aufladung. Mit DC-Super-Charging ist der Akku unterwegs in unter 30 Minuten von 10% auf 80% geladen. An der heimischen Wallbox mit smart charge@home sind bei einer Leistung von 22 kW lediglich 3 Stunden nötig. Somit räumt smart die bis heute bestehenden Vorbehalte bezüglich Verfügbarkeit und Ausdauer eines E-Autos aus.

Das Konzept der Elektromobilität von smart reicht jedoch noch weiter. Es verbindet die praktische Nutzung des Fahrzeugs mit einer modernen, einfachen Bedienung. In den neuesten Modellen ist der Kontakt mit dem Fahrzeug über das Smartphone immer möglich. Dieses wird damit auch zum Zugang für das E-Auto. Hier sind alle wichtigen Daten zum Smart verfügbar, Reichweite und Akkudaten ebenso, wie Einstellungen des Autos und Planung von Ladevorgängen. Das Smartphone kann auch als Schlüssel für den Zugang zum Kfz genutzt werden. Und bei der Planung der Route hilft die App beim Finden passender Ladestationen, wenn es eine Langstecke zu bewältigen gilt.

Modernes Bedienkonzept

Auch die Inneneinrichtung des Smart gliedert sich nahtlos in das Konzept der E-Mobilität des Herstellers ein. Der zentrale große Touchscreen dient als Multimediazentrale des Fahrzeugs. Hier sind die Navigation und die Informationen zum Fahrzeug zu finden. Auch der Musikplayer wird hier leicht und übersichtlich bedient, um nicht vom Fahren abzulenken. Intelligente Navigation ist der wichtigste Teil des smart Konzepts zur Elektromobilität. Reichweitenangabe auf der Karte, Verkehrsüberwachung mit Echtzeitdaten und Hinweise zu Ladestationen in der Nähe machen die Fahrt zum unkomplizierten Vergnügen, ganz nach der Philosophie des einfachen Fahrens.

Mit seinem neuen Konzept der Elektromobilität setzt smart konsequent auf ein ganzheitliches, durchdachtes Erlebnis und nutzt so die Vorteile des vollelektrischen Fahrens gut aus. Das E-Auto wird zum urbanen Begleiter, der auch vor Langstrecken nicht zurückschreckt, dank hoher Ausdauer und intelligenter Aufladung.

Leave a Response