Haus & Garten

Süße Träume: Schlafzimmer gemütlich einrichten und gestalten

Schlafzimmer einrichten
593views

Dem Schlafzimmer wird in vielen Haushalten oft die wenigste Aufmerksamkeit geschenkt. Funktionalität steht meist im Vordergrund. Gemütlichkeit wiederum kommt zu kurz. Doch gerade in den Schlafräumlichkeiten verbringen wir die meiste Zeit des Tages – wenn auch nur schlafend. Ein gemütliches und entspannendes Ambiente sollte daher auch hier angestrebt werden. Schon mit kleinen Veränderungen können Sie großes bewirken.

Vorsicht bei der Farbwahl

Die passenden Farben an den Wänden sorgen für eine warme und gemütliche Atmosphäre. Dabei sollte der Fokus eher auf hellen und neutralen Tönen liegen. Farben wie Weiß, Beige, Grau oder ein helles Braun sind perfekt dafür. Wer es dennoch gerne etwas bunter mag, kann mit Pastelltönen etwas Leben in den Raum bringen. Diese sind zwar farbenfroh. Vermitteln aber dennoch Geborgenheit. Zu dunkle oder knallige Farben haben im Schlafzimmer nichts verloren. Farben wie Rot oder Gelb strahlen Unruhe aus. Dunkle Farbtöne wiederum lassen den Raum oft kleiner wirken, als er tatsächlich ist. In Kombination mit großen Möbeln entsteht dadurch ein unruhiges Gesamtbild. Wer das Schlafzimmer zum gemütlichen Rückzugsort machen möchte, sollte sich daher für zurückhaltende Farben entscheiden. Wichtig ist auch, dass die Farbtöne aufeinander abgestimmt sind und mit der Einrichtung harmonieren. Nur so entsteht ein einheitliches Gesamtbild.

Das Bett: Der kuschelige Mittelpunkt des Schlafzimmers

Das Bett ist das wichtigste und größte Möbelstück im Schlafzimmer. Demnach sollte es natürlich richtig in Szene gesetzt werden. Am besten wird das Bett mittig gegenüber der Tür platziert. So schaffen Sie eine einladende Atmosphäre. Außerdem wirkt der Raum dadurch wesentlich offener, als wenn das Bett quer zur Tür steht. Das Bett sollte aber nicht nur nahtlos in den Raum integriert werden. In erster Linie sollte es natürlich gemütlich sein. Eine bequeme Matratze, weiche Kissen und eine kuschelige Decke sorgen für erholsame Nächte. Mit einer hochwertigen Bettwäsche, Tagesdecken und Zierkissen wird das Bett aber auch tagsüber im Raum zum Blickmagneten. Die Farbauswahl der Bettwäsche und Zierkissen sollten zum Farbkonzept im Raum passen. Dies schafft ein ordentliches Flair.

Wie viel Stauraum wird benötigt?

Das Schlafzimmer ist ein Raum der Ruhe und Entspannung – kein Ort für Chaos und Unordnung. Daher ist es wichtig, den Platz im Schlafzimmer klug zu nutzen. Am besten machen Sie sich hier bereits vorab Gedanken, wie viel Stauraum für Kleidung, Bettwäsche und Co. benötigt wird. Gleichzeitig sollten Kommoden, Kleiderschränke und andere Möbel nur auf das Wesentliche beschränkt werden. Zu viel Stauraum und Aufbewahrungsmöglichkeiten lassen den Raum schnell überladen wirken. Kleine, ausgewählte Möbelstücke wiederum sorgen für ein übersichtliches und offenes Gesamtbild.

Weniger ist mehr: Ausgewählte Dekoration für ein gemütliches Ambiente

Etwas Dekoration darf natürlich auch in keinem Schlafzimmer fehlen. Doch auch hier lautet die Devise: Weniger ist mehr. Eine gezielte Auswahl an verschiedenen Dekoelementen macht optisch mehr her als bunte und überladene Regalflächen. Vasen, Kerzen, flauschige Teppiche und farblich passende Vorhänge sind perfekt für das Schlafzimmer. Dabei darf die persönliche Note aber natürlich nicht zu kurz kommen. Bilder oder selbst gebastelte Deko-Arrangements sorgen für Leben im Schlafzimmer. Auch die Beleuchtung ist hier sehr wichtig. Stimmungsvolles Licht sorgt für eine warme Atmosphäre.

Leave a Response