Versicherung

Wie sinnvoll ist eine Zahnzusatzversicherung?

Zahnzusatzversicherung sinnvoll
709Ansichten

Hochqualifizierte Zahnärzte und eine gute Versorgung der Bevölkerung sorgen dafür, dass die zahnmedizinische Versorgung in Deutschland zu den besten in Europa gehört. Diese Seite behandelt die Grundlagen der Zahnmedizin.

Die Zahnmedizin ist im Gesundheitssystem teilprivatisiert. Das bedeutet, dass Sie je nach Art Ihrer Krankenversicherung einen Teil der Kosten für die Zahnbehandlung selbst tragen müssen.

Die zahnärztliche Versorgung ist hervorragend, aber teuer. Ihre allgemeine Krankenversicherung deckt möglicherweise nicht alle Zahnbehandlungen ab. In diesem Leitfaden erfahren Sie, wer eine Zahnversicherung in Betracht ziehen sollte und welches die beste Zahnversicherung ist.

Zahnzusatzversicherung Vergleich: Den besten Tarif finden

Es besteht auch die Möglichkeit, eine Zahnzusatzversicherung abzuschließen, die sowohl die gesetzliche als auch die private Krankenversicherung ergänzt. Der Preis variiert je nach Umfang der erstatteten Behandlungen. Besonders empfehlenswert ist es, einen Zahnzusatzversicherung Vergleich durchzuführen, um den besten Tarif am Markt zu finden. Aufgrund umfangreicher Vergleichsrechner, kann man einen solchen Zahntarif auch online finden und abschließen.

Tipp: Schließen Sie eine private Zahnzusatzversicherung nur ab, wenn Sie gesetzlich krankenversichert sind. Wenn Sie privat krankenversichert sind, haben Sie bereits einen besseren Zahnversicherungsschutz und können diesen direkt bei Ihrer privaten Krankenkasse aufstocken.

Zahnbehandlung & Gesetzliche Krankenversicherung

Die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) hat im Rahmen ihrer Bemühungen um Kosteneinsparungen die Zahl der zahnärztlichen Behandlungen deutlich reduziert. In der Regel werden einfache, medizinisch notwendige Behandlungen vollständig übernommen, während kompliziertere oder kosmetische Zahnbehandlungen ganz oder teilweise vom Patienten selbst getragen werden müssen. Die gesetzliche Krankenversicherung deckt in der Regel die folgenden Arten von Zahnbehandlungen ab

  • Zahnärztliche Kontrolluntersuchungen alle sechs Monate
  • Zahnreinigung (Zahnsteinentfernung) einmal pro Jahr
  • Basisfüllungen

Sie haben auch die Möglichkeit, teurere “Upgrade”-Behandlungen zu wählen und die Differenz zu bezahlen. Wenn Sie eine weitergehende Behandlung benötigen, werden Sie möglicherweise zu einem Arzt oder in ein Krankenhaus geschickt oder es werden Ihnen Medikamente wie Antibiotika verschrieben. Vor größeren zahnärztlichen Eingriffen sollten Sie Ihren Zahnarzt um einen Kostenvoranschlag (Heil- und Kostenplan) bitten. Diesen sollten Sie Ihrer Versicherung zur Genehmigung vorlegen, bevor Sie mit der Behandlung beginnen.

Zahnbehandlung & Private Krankenversicherung

Wenn Sie privat krankenversichert sind, hängt die Höhe der Kostenerstattung für zahnärztliche Behandlungen von Ihrem individuellen Tarif ab. Größere zahnärztliche Eingriffe können zu 100 % erstattet werden, doch sollten Sie vor Beginn der Behandlung immer die Genehmigung Ihres Versicherers einholen, um sicherzugehen, dass Sie tatsächlich versichert sind.

Es ist zu beachten, dass viele Privatversicherer eine Ausschlussfrist für neue Versicherte haben, was bedeutet, dass Sie in den ersten Monaten nach Abschluss der privaten Krankenversicherung keine Ansprüche auf zahnärztliche Behandlungen geltend machen können. Informieren Sie sich über die Einzelheiten in Ihrer individuellen Police.

Wie viel kostet eine zahnärztliche Untersuchung?

Unabhängig davon, ob Sie gesetzlich oder privat versichert sind, werden routinemäßige Zahnbehandlungen von Ihrer Krankenkasse übernommen. Dazu gehören zwei jährliche Kontrolluntersuchungen, Zahnreinigung und einfache Füllungen.

Für teurere oder zusätzliche Behandlungen müssen Sie unter Umständen mehr bezahlen – in der Regel können Sie aber immer noch mit einer zumindest teilweisen Erstattung durch Ihre Krankenkasse rechnen.

Was deckt die Zahnzusatzversicherung ab?

Die Zahnversicherung in Deutschland deckt in der Regel folgende Leistungen ab:

  • Professionelle Reinigung
  • Zahnbehandlung
  • Zahnersatz
  • Inlays
  • Kronen
  • Brücken
  • Implantate
  • Zahnersatz

Jeder Versicherer und jede Police deckt jedoch unterschiedliche Beträge ab und schließt bestimmte Behandlungen ein oder aus. Sprechen Sie deshalb am besten mit Ihrem Zahnarzt über Ihre Risikobereiche, um die beste Police für Ihre Bedürfnisse zu finden.

Auch interessant: Wie wichtig ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Eine Antwort hinterlassen