BusinessInternet & Marketing

Was Sie wissen sollten, wenn Sie Ihre Webseite erstellen lassen

Was Sie wissen sollten, wenn Sie Ihre Webseite erstellen lassen
652views

Sind Sie auf der Suche nach Angeboten für den Aufbau einer Website? Wir geben Ihnen einige Tipps, die Ihnen die Wahl erleichtern und Ihr Website-Projekt schneller zum Laufen bringen, als Sie denken. Die Inbetriebnahme einer Website ist kein Thema für eine Viertelstunde, denn davon hängt nicht nur das Aussehen, sondern auch die Funktionalität der Website ab.

Können Sie selbst eine Website erstellen, oder lieber erstellen lassen?

Sie brauchen ein Minimum an Kenntnissen im Umgang mit dem Internet und Webdesign. Die Zeit, die für die Erstellung einer Website benötigt wird, variiert von einigen Stunden bis zu einigen Wochen. Das hängt ganz vom Umfang Ihrer Webseite ab.

Je mehr Unterseiten, Elemente und Inhalte Sie haben, desto mehr Zeit müssen Sie aufwenden, um sie richtig einzurichten.

Heute brauchen Sie keine Programmierkenntnisse mehr, denn die beliebtesten Lösungen auf dem Markt bieten vorgefertigte Editoren mit Drag & Drop an.

Wenn Ihre Website jedoch sehr umfangreich ist, z.B. weil sie viele Unterseiten hat, sollten Sie überlegen, ob Sie Ihre Webseite mit WordPress erstellen lassen.

Was benötigen Sie für eine Website?

Sie benötigen auf jeden Fall eine Domaine unter der eine Website angezeigt wird, sowie einen virtuelle Dateispeicher der Website (Hosting), dem Sie die Domaine zuweisen.

In den meisten Fällen bieten Website-Anbieter beide Dienstleistungen zusätzlich an.

Bevor Sie die Erstellung einer Website in Auftrag geben, müssen Sie sich noch inhaltlich vorbereiten. Kümmern Sie sich um

  • Bildmaterial
  • Logo
  • Fotos Ihres Unternehmens und Ihrer angebotenen Produkte

Jedes Element ist sehr wichtig, da es dem Auftragnehmer eine Vorstellung davon vermittelt, wie der Entwurf aussehen soll. Lassen Sie sich von fertigen Beispielen im Internet inspirieren.

Was sind die Vorteile einer Website?

  • potenzielle Kunden finden Sie über eine Suchmaschine
  • Vermittlung von Professionalität gegenüber Ihren Kunden
  • Bereitstellung von Informationen
  • Grundlage für die Kundengewinnung
  • Aufbau von Kundenbeziehungen

Auf was müssen Sie achten, wenn Sie eine Webseite erstellen lassen

Wenn Sie sich entscheiden, eine Website in Auftrag zu geben, müssen Sie sich irgendwann für einen Auftragnehmer entscheiden.

Die Wahl des Auftragnehmers sollte sich nicht nur nach dem Preis des Projekts richten. Vorgefertigte Pakete haben bestimmte Einschränkungen, die auf lange Sicht nicht unbedingt das Beste für Sie sind. Worauf sollten Sie also bei Ihrer Wahl achten?

Portfolio

Erkundigen Sie sich nach Referenzen. Jeder erfahrene Webentwickler, Freiberufler oder jede Agentur sollte ein Portfolio von Websites haben, die sie vorzeigen wollen. Wenn Sie auf diese Weise recherchieren, können Sie den Fehler vermeiden, einen unerfahrenen Auftragnehmer zu wählen.

Preisgestaltung

Fertige Preispakete sind transparent – Sie wissen, wie viel Sie für das Projekt bezahlen werden. Andererseits kann es sein, dass wichtige Dienstleistungen für Sie fehlen.

Viel interessanter ist es, ein kostenloses Angebot für ein Projekt anzufordern, das auf Ihren Bedürfnissen basiert. Die Unternehmen können Ihnen dann nicht nur die optimale Lösung anbieten, sondern auch Dienstleistungen zur Unterstützung Ihres Unternehmens, wie z. B. eine einjährige Wartung der Website oder eine zusätzliche Garantie.

Kontakt

Eine gute Kommunikation mit dem Auftragnehmer ist für eine rasche und effiziente Durchführung des Projekts unerlässlich. In jeder Phase Ihres Projektes können Fragen auftauchen, die beantwortet werden müssen.

Verwendete Technologien

Fragen Sie den Auftragnehmer, ob er Websites mit gängigen Lösungen wie WordPress erstellt. Das ist wichtig, denn es wird für Sie einfacher sein, die Website selbst zu bearbeiten oder dies von jemand anderem erledigen zu lassen.

Bei einer individuelleren Lösung wird es für Sie schwieriger sein, jemanden zu finden, der die Inhalte aktualisiert.

Bedingungen

Ein Angebot für die Erstellung einer Website ist auch ein Vertrag, der dem Auftraggeber und dem Auftragnehmer Verpflichtungen auferlegt, u. a. in Bezug auf den Zeitplan für das Projekt. Darüber hinaus kann ein solcher Vertrag auch einen Punkt enthalten, der die Garantie der Website oder die in Arbeitsstunden berechnete Zeit für die Betreuung betrifft.

Fazit

Wenn Sie einen Auftragnehmer für eine Website suchen, holen Sie sich mehrere Angebote ein. Die Webseite ist Ihr Aushängeschild für Ihr Unternehmen. Durch einen guten Internetauftritt können sich Ihre Kunden und vor allem zukünftige Kunden ein Bild von Ihrem Unternehmen machen.

Leave a Response

Kathy Wolf
Für Kathy Wolf ist Schreiben schon immer eine Leidenschaft. Als Kind schrieb sie schon gerne Geschichten und als Teenager füllte sie unzählige Seiten in ihren Reisetagebüchern. Inzwischen ist ihre Leidenschaft ihr Beruf.