BusinessLifestyle

So lernt man kritisches Denken

krischisch Denken und Handeln
88Ansichten

Wer immer alles glaubt und hinnimmt, was man ihm vorsetzt, wird das ein oder andere Mal enttäuscht werden. Gutgläubigkeit ist ein fataler Fehler, der nicht nur einen finanziellen Ruin bedeuten kann, wenn man an die falschen Menschen gerät. Kritisches Denken verhindert, dass wir zu leicht Glauben schenken und einen Schutzmechanismus entwickeln können, der uns vor Fehlentscheidungen bewahrt. Durch kritisches Denken erlernen wir, Dinge zu hinterfragen, eine Situation kritisch zu beäugen und Informationen durch die richtigen Fragen zu erhalten. Nur so können wir die gesammelten Daten analysieren und eine richtige Schlussfolgerung erlangen.

Warum ist kritisches Denken so wichtig?

Gerade in der heutigen Zeit werden wir durch die verschiedensten Medien beeinflusst, beziehungsweise, Menschen versuchen ihre Meinungen und Ansichten auf andere zu übertragen und so für ihre Meinungsmache einzunehmen. Wer hier nicht hinterfragt oder durch eigene Meinung bereit ist, die Ansichten kritisch zu sehen, kann seinen Lebensweg positiv beeinflussen und sich vor Gefahren schützen.

Wer kritisch nachdenkt, kann eine gute Wahl treffen hinsichtlich Bildung, Business, Berufswahl und Jobangebote, aber natürlich auch im Privatleben ist es immer wieder wichtig, kritisch nachzudenken und die richtige Wahl zu treffen, indem man wichtige Informationen filtert und durch Selektieren der Erkenntnisse seine Entscheidung trifft.

Wie kann man kritisches Denken lernen?

Es ist natürlich bequem, die Meinung anderer Menschen anzunehmen und diese nicht kritisch zu hinterfragen. Doch wer wirklich im Leben weiterkommen möchte, der sollte sich seine eigene Meinung bilden und diese durch kritisches Denken erfahren. Dies kann man mit wenigen Schritten und kleinen Übungen ganz einfach im Alltag erlernen, damit wir schon bald kritischer sind und uns eine Meinung nicht einfach aufschwatzen lassen.

Was ist wichtig, wenn man kritisches Denken lernen möchte?

Möchte man erlernen, in Zukunft kritischer zu denken, sind einige Kompetenzen unabdingbar.

  1. Aufgeschlossenheit

Informationen einholen, ohne diese voreingenommen aufzunehmen, ist enorm wichtig, wenn man kritisch denken möchte. Vorurteile sollten nicht aufkommen, sondern Informationen sollen immer wieder neu bewertet werden.

  1. Analytisches Denken

Diese Fähigkeit hilft, Daten aus unterschiedlichen Quellen auswerten zu können und daraus eigene Schlüsse zu ziehen. Mit den gesammelten Informationen kann man dann ein eigenes Ergebnis erzielen.

  1. Problemlösung

Durch kritische Gedanken kann man eine optimale Problemlösung erzielen. Nach Erhalt aller Informationen lässt sich meist eine gute Lösung finden.

  1. Beobachtungsgabe

Dinge zu erkennen, Probleme aufzeigen und hinter die Fassade schauen ist ebenfalls ein Faktor, der beim kritischen Denken zur Problemlösung verhilft.

  1. Selbstregulierung

Seine eigenen Vorurteile beiseite schieben und die Situation stets neu bewerten, ist wichtig, um negative Informationen auszuschließen.

  1. Einschätzung

Durch eigene Erfahrungen und Kenntnisse kann man vorliegende Situationen bewerten und besser einschätzen.

  1. Auswertung

Jede Information bietet neue Erkenntnisse in der jeweiligen Situation. Alle Daten können Aufschluss darüber geben, welche Informationen wichtig und welche unwichtig sind.

  1. Kommunikation

Die eigenen Erkenntnisse teilen und beweisen können ist für den Austausch mit Anderen wichtig. Nur so kann man gemeinsam eine Lösung der Probleme erzielen.

So kann man kritisches Denken lernen

Problem erkennen

Was geschieht warum und wie kann man das Problem lösen? Ein Problem muss zunächst erkannt werden, wenn man es lösen möchte.

Beispiel: Wieso kommt ein Vorschlag von Ihnen nicht gut an, wo sind die Schwierigkeiten, die Andere erkennen? Schauen Sie sich eine Situation aus unterschiedlichen Perspektiven an und erkennen Sie kritische Stimmen.

Recherchieren

Nun gilt es, Informationen zu sammeln um die Lösung des Problems zu schaffen. Finden Sie Informationen zu früheren Projekten, Infos der Konkurrenz, etc. und erlangen Sie so neue Erkenntnisse.

Beispiel: Warum kann die Kollegin schneller ihre Arbeit erledigen, während man selbst noch in der Vorbereitung ist?

Unvoreingenommen arbeiten

Sind alle Informationen gesammelt, gilt es, diese kritisch zu bewerten. Wurde etwas übersehen? Welche Ideen sind für die Problemlösung vorhanden? Was muss weiterhin berücksichtigt werden?

Lösung ermitteln und präsentieren

Gut vorbereitet und mit wichtigen Informationen ausgestattet kann man nun die Lösung des Problems erarbeiten und sie in einer offenen Kommunikation mit seinen Mitmenschen teilen.

Eine Antwort hinterlassen