Haus & Garten

Sichtschutz für das Badfenster: Die besten Tipps

Badezimmer
54Ansichten

Bei der Wohnungssuche legen viele Interessenten einen großen Wert darauf, dass das Badezimmer über ein Fenster verfügt – dieses bietet schließlich zahlreiche Vorteile, beispielsweise in Form des Einfalls von natürlichem Licht und einer flexiblen Frischluftzufuhr.

Allerdings kann ein Fenster im Bad die Privatsphäre in diesem besonderen Raum der Wohnung durchaus beeinträchtigen. Mithilfe von Rollos, Milchglasfolie und Co. kann jedoch auch bei einem vorhandenen Badfenster eine echte Wohlfühlatmosphäre geschaffen werden. Wie sich die dafür zur Verfügung stehenden Möglichkeiten im Detail gestalten, zeigt der folgende Beitrag.

Sichtschutz mithilfe von Folie etablieren

Halbdurchsichtige und selbstklebende Milchglasfolie stellt eine besonders einfache und schnelle Lösung dar, um einen verlässlichen Sichtschutz am Badfenster anzubringen. Daneben gestaltet sich diese Lösung auch noch als überaus dekorativ.

Hinsichtlich des Designs der Folie kann vollkommen dem eigenen Geschmack gefolgt werden. Erhältlich sind etwa Folien mit ästhetischen Stanzungen und Streifen, gefrostete Motive oder florale Muster. Besonders individuell lässt sich der Sichtschutz für das Badfenster gestaltet, wenn ganz eigene Motive und Formen aus der Folie ausgeschnitten werden.

Die klassische Lösung: Rollos für das Fenster

Die klassische Lösung, um das Badfenster mit einem praktischen Sichtschutz auszustatten, besteht in der Anbringung eines Rollos. Dieses hält verlässlich unerwünschte Blicke in die tägliche Badezimmer-Routine fern. Nicht zu vernachlässigen ist außerdem, dass eine wohnliche Atmosphäre durch ein Rolle gleich in hohem Maße gefördert wird.

Im Handel ist eine schier unüberblickbare Auswahl an verschiedenen Materialien, Farben und Mustern der Rollos zu finden. Es ist jedoch darauf zu achten, dass der jeweilige Stoff auch für den Einsatz in Feuchträumen geeignet ist. So lässt sich vermeiden, dass sich im Laufe der Zeit Verfärbungen und Schimmel auf dem Rollo ausbreiten.

Besonders für das Badezimmerfenster zu empfehlen sind Rollos, welche aus reinem Polyester gefertigt sind, denn Feuchtigkeit wird durch die künstlichen Fasern generell nicht aufgenommen. Die Stoffe können jedoch ebenfalls mit speziellen Veredelungen versehen werden, wodurch sie sich gegen Luftfeuchtigkeit und Wasserdampf als resistent zeigen.

Flexibel und komfortabel: Das Plissee für das Badezimmerfenster

Diejenigen, die sich ihren Sichtschutz für das Badezimmerfenster noch komfortabler und flexibler wünschen, sollten sich für ein Plissee entscheiden. Dieses wird häufig auch als Faltstore bezeichnet und kann direkt im Fensterrahmen installiert werden. Je nach Bedarf lässt sich das Plissee dann nach unten oder nach oben flexibel verschieben.

Auch in dem Bereich der Plissees hält der Handel zahlreiche unterschiedliche Ausführungen und Modelle bereit. Plissees, die wabenförmig aufgebaut sind, können dabei sowohl eine Führung in einer Schiene aufweisen als auch vollkommen frei hängen oder verspannt werden.

Besonders, wenn sich die Maße des Fensters als ungewöhnlich zeigen, können Plissees einen großen Vorteil bedeuten. Der flexible und dünne Stoff lässt sich nämlich ohne Probleme an jegliche Form ganz einfach anpassen, egal, ob Giebel, Schräge oder Rundbogen. Heutzutage sind außerdem bereits Plissees erhältlich, die ganz einfach über eine Fernbedienung geöffnet und geschlossen werden können.

Für große Fenster: Schiebegardinen

Sollte das Fenster im Bad besonders großzügig ausfallen, sollte auf Flächenvorhänge oder Schiebegardinen für einen umfassenden Schutz der Privatsphäre zurückgegriffen werden.

Diese Gardinen setzen sich aus mehreren schmalen Paneelen zusammen, die flexibel bewegt werden können und in der Regel bodenlang ausfallen. Besonders zu empfehlen sind halbtransparente Modelle, die noch ausreichend Tageslicht durch die Fenster fallen lassen.

Eine Antwort hinterlassen