UrlaubVersicherung

Campingversicherung – Was muss ich als Dauercamper beachten?

Campingversicherung - Was muss ich als Dauercamper beachten?
81Ansichten

Eine Dauercamper-Versicherung kann wichtig sein, wenn Sie einen Dauercamper besitzen und diesen regelmäßig nutzen. Dauercamper sind in der Regel fest auf einem Stellplatz installiert und werden als Zweitwohnung genutzt. Eine Dauercamper-Versicherung bietet in der Regel Schutz für den Camper selbst sowie dessen Inventar und kann auch Absicherung für mögliche Schäden an anderen Objekten oder Personen beinhalten. Damit es beim Camping keine bösen Überraschungen gibt, haben wir die wichtigsten Fakten zu der Assekuranz für Langzeitcamper in diesem Beitrag zusammengestellt.

Was ist eine Dauercampingversicherung?

Sie sind in glücklichen Lage und haben einen Dauercamper auf einem Campingplatz? Dann sollte der Camper auch gut versichert sein. So wie Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung vor Zerstörung, Beschädigung und Diebstahl schützen, sollten Sie auch für Ihren Camper über die richtige Campingversicherung für Dauercamper 2023 nachdenken.

Die Campingversicherung für Dauercamper schützt Reisemobile und Wohnwagen, die dauerhaft an einem festen Standort abgestellt werden. Die Gefahren und Risiken, die auf einem Dauercampingplatz auftreten können, werden damit abgedeckt. Beispiele für Assekuranzfälle sind Schäden durch

  • Feuer
  • Sturm
  • Frost
  • Diebstahl
  • Vandalismus

Einige Versicherungen decken auch noch folgendes Zubehör eines dauerhaft abgestellten Wohnmobils oder Wohnwagens ab

  • feste Nebengebäude oder überdachte Veranden
  • Schutzdächer
  • Garten- oder Geräteschuppen
  • Strom- und Wasserversorgung

Bei einem festen Campingplatz sind Sie ebenso an gesetzliche Grundsätze gebunden. Wenn Camping wie ein zweites Zuhause für Sie ist, müssen Sie die gesetzlichen Regelungen kennen.

Versicherungsschutz für Ihren Camper

Als Langzeittourist müssen Sie Ihr Inventar und stehendes Fahrzeug absichern. Die Versicherung für Dauercamper bietet Schutz für Reisemobile oder Wohnwagen in der Bundesrepublik Deutschland und einige Versicherer auch darüber hinaus. Dazu gehören Schäden

  • an der Karosserie
  • am Chassis
  • an der Elektrik
  • an der Mechanik des Fahrzeugs

Für Gegenstände, wie z.B. Kleidung, Elektronikgeräte und Campingausrüstung, welche Sie in einem verschlossenen Fahrzeug zurück lassen, gilt Versicherungsschutz bei Schäden durch

  • Einbruch
  • Arglist Dritter
  • Diebstahl
  • Naturkatastrophen, wie Hochwasser oder Stürme

Einige Versicherungen bieten auch optionale Zusatzleistungen wie

  • Unterstützung bei der Reparatur
  • finanziellen Schutz im Falle einer Fahrzeugpanne

Es ist wichtig, dass Sie sich über die verschiedenen Optionen informieren und eine Versicherung wählen, die Ihren Bedürfnissen entspricht. Einige Dauercamper-Versicherungen umfassen nur den Schutz des Campers selbst, während andere auch Schutz für das Inventar und mögliche Schäden an anderen Objekten oder Personen beinhalten.

Es ist auch wichtig zu beachten, dass viele Dauercamper-Versicherungen nur für fest installierte Dauercamper gelten und nicht für Wohnwagen oder Wohnmobile, die gelegentlich verwendet werden.

Was ist noch bei der Wahl einer Versicherung zu beachten?

Die Langzeit-Campingversicherung bietet einen guten und meist ausreichenden Schutz für Wohnwagen und andere dauerhafte Gegenstände auf Campingplätzen. Einige Dinge sollte Sie jedoch bei der Auswahl der Versicherung berücksichtigen.

  • Der Versicherungsumfang: Stellen Sie sicher, dass die Versicherung alle Risiken abdeckt, die für Sie wichtig sind. Dazu gehören möglicherweise Schäden am Dauercamper selbst, Haftpflichtansprüche gegenüber Dritten und mögliche Unterbrechungen der Reise aufgrund von Unfällen oder Krankheit.
  • Der Versicherungsschutz im Ausland: Wenn Sie vorhaben, mit Ihrem Dauercamper ins Ausland zu reisen, stellen Sie sicher, dass die Versicherung auch dort gültig ist und alle Risiken abdeckt.
  • Die Selbstbeteiligung: Prüfen Sie, ob die Versicherung eine Selbstbeteiligung enthält und ob diese für Sie akzeptabel ist. Eine Selbstbeteiligung kann den Preis der Versicherung senken, aber im Schadensfall müssen Sie einen Teil der Kosten selbst tragen.
  • Die Prämienhöhe: Vergleichen Sie die Prämien verschiedener Anbieter, um sicherzustellen, dass Sie ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis erhalten.
  • Die Vertragsbedingungen: Lesen Sie die Vertragsbedingungen sorgfältig durch und stellen Sie sicher, dass Sie alle Klauseln verstehen und akzeptieren.

Wie bei allen anderen Versicherungen kommt es auch bei der Camping-Dauerversicherung für Dauercamper auf Details an. Da es sich bei der Camping-Langzeitversicherung nicht um eine Pflichtversicherung handelt, können Versicherungsunternehmen Art und Höhe der versicherten Risiken in ihren Angeboten festlegen.

Fazit

Diese Versicherungsart bietet Dauercampern einen echten Schutz und ist nicht nur eine Versicherung für die Unterkunft. Dies ist von besonderer Bedeutung, da Reisemobile und Wohnwagen speziellen Risiken ausgesetzt sind, die sich von gewöhnlichen Wohngebäuden unterscheiden. Dazu gehören Gefahren durch Vandalismus und Witterungseinflüsse. Mit dieser speziellen Campingversicherung für Dauercamper können Sie Wagnisse für Wohnwagen und Zubehör gezielt mitversichern. So sind Sie umfassender abgesichert und können gleichzeitig bares Geld sparen.

Eine Antwort hinterlassen