Finanzen

Bitcoin-Kurs-Entwicklung 2021 – Jetzt noch in BTC investieren?

Bitcoin Kursentwicklung
34Ansichten

Kein anderes Thema ist bei Anlegern derzeit so gefragt, wie der Bitcoin. Diese führende Währung hat bereits im April ein Allzeithoch erreicht und ist somit mitten im Bullenmarkt.

Generell jedoch lässt sich die Entwicklung des Bitcoin-Preises nicht prognostizieren. Die Prognosen und die Meinungen einzelner Experten und Marktteilnehmer könnten nicht unterschiedlicher sein.

Der Bitcoin verwendet die Peer-To-Peer-Technologie, um ohne eine vornehmliche Autorität auszureichen. Die Bearbeitung der Transaktionen und die Herausgabe neuer Bitcoins wird durch das Netzwerk kollektiv gesteuert. Der Bitcoin ist Open-Source und dabei ist das Design öffentlich. Diese Währung gehört niemandem und wird zugleich von keiner Institution kontrolliert. Jeder Anleger kann hierin investieren. Durch viele der einzigartigen Eigenschaften kann der Bitcoin aufregende Möglichkeiten eröffnen, welche durch keines der bekannten Zahlungssysteme abgedeckt sind.

Die Bitcoin-Wallets enthalten einen geheimen Block an Daten, welcher privater Schlüssel genannt wird. Dieser wird verwendet, um die Transaktionen zu quittieren, wodurch der Beweis erbracht werden muss, dass diese vom Eigentümer der Wallet stammen.

Die aktuelle Kursentwicklung des Bitcoins

Der Juli erwies sich bisher beim Bitcoin als ruhiger Kursmonat. Der Preis bewegte sich mit einer ungewöhnlichen Konstanz im Bereich zwischen 32.000 und 35.000 Dollar. Es gibt dazu keine Ausflüge außerhalb dieser Zonen. Jeder Versuch der Bullen, die Widerstände zu überwinden, wird durch die Bären stets gebremst. Doch trotzdem zeichnen derzeitige Kursanalysen ein spannendes Bild.

Sollte nun in den Bitcoin investiert werden?

Ob ein Investment in den Bitcoin auf lange Sicht zum Erfolg führt, kann niemand mit Sicherheit vorhersagen. Die Prognosen sprechen jedoch für einen Anstieg der Kryptowährung. Auch, wenn die Experten keine genaue Aussage abgeben, sind sich die meisten Anleger einig, dass der Bitcoin in Zukunft auf einem hohen Erfolgskurs bleiben wird. Dafür sprechen besonders viele Faktoren:

Zuerst ist der Bitcoin heute auf einem stabilen Kurs. Trotz der Schwankungen ist der Bitcoin schon seit gut 1,5 Jahren auf einem langfristigen Erfolgskurs.

Der frühere Höchststand ist jedoch noch nicht erreicht. Daher sind zum Beispiel erst vor einiger Zeit die ersten ETNs r Währung gestartet, welche ein neues Interesse bei den Anlegern geweckt haben. So wird der erste Bitcoin-ETF die Akzeptanz dieser digitalen Währung auch künftig weiter festigen.

Der Bitcoin entwickelt sich außerdem in einigen Regionen zu einer Krisenwährung. Selbst die Europäische Zentralbank erwägt mittlerweile die Einführung einer eigenen digitalen Währung, welche die Stellung des Bitcoins zugleich festigen würde.

Viele Experten, wie zum Beispiel Robert Kiyosaki, gehen noch einen Schritt weiter. Dieser erklärte, dass der Bitcoin innerhalb von lediglich 3 Jahren einen Wert von 75.000 US-Dollar erreichen kann – und somit den jetzigen Kurswert versiebenfachen würde. Wenn die Anleger sich die Volatilität sowie die derzeitigen Entwicklungen vor Augen halten, ist dies nicht idealistisch.

Wenn nun das erwartete bullische Szenario eintreten sollte, dürfte es einen weiteren Aufschwung bis zu 40.000 US-Dollar im Kurs geben.

An jenem Punkt, welcher für den Kurs ein horizontaler Widerstand eine wichtige Hürde ist, an der der Kurs in den letzten Wochen immer abprallt ist, sollten sich Anleger orientieren. Deutlicher dürfte sich noch das bearische Szenario zeigen. Wenn nun die Linien zur Unterstützung nicht halten, könnte es im schlechtesten Fall bis zu 22.685 Dollar nach unten gehen.

Der junge Analyst William Clemente, welcher mit seinen sehr genauen Analysen derzeit für Aufsehen sorgt, hält jedoch das bullische Szenario für besonders wahrscheinlich. Clemente schreibt einen bekannten Newsletter an mehr als 30.000 Empfänger und erwartet in kommender Zeit einen Schock. Dieser rechnet damit, dass in kommender Zukunft Bitcoin Whales und große Investoren in den Markt laufen werden.

Clemente erkannte außerdem, dass derzeit dutzende Wale geschaffen werden, welche immer mehr Geld in den Markt stecken. Er sagt die größte Kursbewegung seit dem Allzeithoch aus April 2021 hervor.

Wie sicher ist der Bitcoin?

Beim Thema Sicherheit müssen beim Bitcoin viele Aspekte berücksichtigt werden. Der Kurs des Bitcoin ist gegenüber dem Dollar oder dem Euro besonders volatil. Es ist daher nicht sicher, wie sich der Wert bzw. der Kurs des Bitcoins in Dollar oder in Euro in den kommenden Tagen oder Wochen weiterentwickeln wird.

Da die Anlage in Kryptowährungen, besonders in den Bitcoin, eine längerfristige Angelegenheit ist, spielt der derzeitige Bitcoinkurs meistens weniger eine Rolle.

Die Anleger können dabei probieren, bei einem möglichst niedrigen Kurs zu kaufen, damit ein möglichst hoher Bitcoinanteil erworben wird.

Da ein Bitcoin jedoch immer ein solcher bleiben wird und die Menge im Vergleich zum Dollar oder Euro nicht beliebig erhöht werden kann, besteht eine gute Chance, dass der Kurs auf langfristige Sicht weiter ansteigen wird.

Die Bitcoin-Preisprognose

Das Stock-to-Flow-Modell vom Krypto-Plans war bisher besonders zuverlässig und erfolgreich. Zu diesem Modell gibt es viele Ansichten.

Der Preis ist bisher tatsächlich jenem Model gefolgt. Hierbei berechnet der Plan B einen Durchschnitt für 463 Tage für die Stock-To-Flow-Ratio, sodass diese sich über diese Zeit anpassen kann. Generell findet diese ebenfalls bei Rohstoffen Anwendung, um die Ausnahme und somit den Wert von Rohstoffen zu erklären. Zugleich gibt die Stock-to-Flow-Ratio an, wie viele Jahre es bei der derzeitigen Jahresproduktion des jeweiligen Rohstoffes dauert, um den heutigen Bestand dieses Rohstoffes auf der Welt noch herzustellen. Je höher dieser Wert ist, umso seltener ist ein Rohstoff und je höher müsste der Preis liegen.

Der Bitcoin wird zugleich als digitales Gold bezeichnet und bisher passt die Ratio auf den Bitcoin.

Bei der Perspektive der Sicherheit in Bezug auf die Verwahrung der Währung gilt es vieles zu berücksichtigen. Da die Währungen nur digital verwahrt werden können, gibt es stets das Risiko, dass die Hacker hierauf Zugriff erhalten.

Das kann zum Beispiel dann problematisch werden, wenn der Anleger die Coins auf der Plattform direkt zurücklässt. Erheblich sicherer ist es hingegen, wenn die Coins von der Plattform auf eine eigene Krypto-Wallet zurücküberwiesen werden. Hierbei gibt es ebenfalls verschiedene Varianten.

Niemand die Frage beantworten, wie hoch der Bitcoin steigen wird, obwohl es dennoch Indikatoren gibt, welche auf einen Kursanstieg oder -absturz hinweisen können.

Tipp: Aktuelle Prognosen für Bitcoin & Kryptowährungen gibt es auf Coindaten – jederzeit aktuell und kostenlos.

Die Währung Kurs ist auch im kommenden Monat September sehr schwankend und es kann zu enormen Preisschwankungen beim Preis kommen. Derzeit kostet ein Bitcoin 40310.13 Euro, aber der Preis kann schon im nächsten Monat völlig anders ausfallen. Die Anleger sollten daher niemals mehr Geld in diese Kryptowährung investieren, wo diese einen Totalverlust finanziell nicht überstehen könnten. Sie sollten sich daher über die Gefahren und Risiken beim Investieren in Bitcoins und weiteren Kryptowährungen bewusst sein. Was die Prognose des Bitcoins sowie die Kursentwicklung für die Jahre 2021, 2022, 2023 und 2024 betrifft, gehen die Meinungen der Experten stark auseinander. So gibt es viele Kurs-Indikatoren für den Bitcoin, mit denen die Wertentwicklung berechnet werden und eine Vorhersage getroffen werden kann. Eine der bekanntesten Prognose-Anzeiger ist das Stock-To-Flow-Modell des Plan B, welches sich bislang als besonders treffsicher und solide erwiesen hat, was eine langfristige Prognose von Bitcoin für die nächsten Jahre angeht.

Im Netz können die Anleger die aktuelle Entwicklung des Stock-To-Flow-Modells erkennen. Die Analyse-Tools wie werden meistens für technische Analysen bzw. für kurzfristige Vorhersagen verwendet. Moving Average (MA), Fibonacci Retracement und Relative Strength Index (RSI) sind als Möglichkeiten der Vorhersage des zukünftigen Verlaufs von Bedeutung.

Die Anleger sollten sich jedoch bewusst sein, dass der Bitcoin-Markt ein besonders emotionaler Markt ist, welcher sich durch verschiedene Meldungen und Nachrichten einfach beeinflussen lässt. Für genaue Prognosen für die nächsten Monate und noch für das Jahr 2022 empfehlen die Experten die Prognose von BTC.co.at, auf welcher seriöse Vorhersagen, Wertentwicklungen und Entwicklungen der Kurse bekannter Experten und Größen gezeigt werden.

Eine Antwort hinterlassen