KFZ

Auto-Abo: Besser als Kauf und Leasing?

KFZ für Auto-Abo
187Ansichten

Für viele Dinge gibt es inzwischen Abos. So gut wie jeder hat ein Abo für einen Serienanbieter, für ein Fitnessstudio oder für Musik. Ein Abomodell ist bequem und praktisch. Der Markt mit diesen Modellen wächst immer weiter. Inzwischen gibt es sogar attraktive Angebote für ein Auto-Abo.

Was ist ein Auto-Abo?

Ein Auto-Abo funktioniert genauso wie jedes andere Abo-Modell. Monatlich wird ein bestimmter Betrag bezahlt, dafür wird ein Auto zur Verfügung gestellt. Dieses kann zudem regelmäßig ausgetauscht werden.

Dabei unterscheidet sich ein Auto-Abo zum bekannten Carsharing. Denn es ist auf eine längere Laufzeit ausgerichtet. Das Carsharing hat hingegen längere Laufzeiten als ein Auto-Abo, denn es ist auf Jahre ausgelegt. Das Auto-Abo füllt genau die Lücke zwischen dem kurzen Carsharing und dem langwierigen Leasing.

Dabei ist es über die diversen Plattformen genauso einfach und spontan gebucht, wie ein Carsharing-Auto.

Ein Auto-Abo ist daher ideal für Nutzer geeignet, die ein Auto nur einige Monate brauchen. Damit kann beispielsweise die Lücke zum nächsten eigenen Auto oder zu einer anderen Situation überbrückt werden. Hervorzuheben ist die Flexibilität beim Auto-Abo.

Es dauert meistens einige Wochen bis hin zu Monaten. Der Kunde ist flexibel und kann den Vertrag kurzfristig kündigen. Das Tanken ist nicht im Abo-Modell enthalten. Die Kosten hierfür müssen also aufgeschlagen werden.

Ein kurzer Überblick über die drei Autoleihmodelle:

  • Carsharing Auto-Abo Leasing
  • Laufzeit kurzfristig mittelfristig langfristig
  • Flexibilität sehr flexibel flexibel gebunden
  • Tanken enthalten nicht enthalten nicht enthalten

Beim Auto-Abo Modell gibt es keine weiteren Verpflichtungen. Im Gegensatz zum Carsharing ist der Kunde nicht verpflichtet, bestimmte Reparaturen beim Anbieter durchzuführen. Es gibt allerdings eine Kilometerbegrenzung. Während der Laufzeit des Abos darf diese nicht überschritten werden. Bei Autoübergabe ist dieses vor konfiguriert, so dass der Kunde direkt losfahren kann.

Die Vorteile vom Auto-Abo:

  • große Flexibilität in der Auswahl des Fahrzeuges
  • Ausprobieren von unterschiedlichen Modellen
  • gute Alternative für junge Menschen, die sich kein Auto leisten können oder alle die sich kein Auto leisten wollen
  • Anbieter kümmert sich um Wartungen, Reifenwechsel, Hauptuntersuchung etc.
  • Folgekosten im Abopreis bereits enthalten
  • sehr bequeme und einfache Lösung

Das bietet ein Auto-Abo

Für ein Auto-Abo gibt es viele unterschiedliche Anbieter. Somit unterscheiden sich natürlich auch die Angebote von Anbieter zu Anbieter. Einige Punkte sind aber bei allen Anbietern von Abo-Modellen gleich.

Nebenkosten wie Versicherungen, Reparaturen und Wartungsarbeiten sind bereits im Mietpreis enthalten. Um diese muss sich der Kunde also keine Sorgen machen. Nur bei selbstverschuldeten Reparaturen muss zusätzlich zum Mietpreis in die eigene Tasche gegriffen werden.

Im Mietpreis ist außerdem eine gewisse Zahl an Freikilometern enthalten. Wird diese Kilometerbegrenzung überschritten, müssen meistens zusätzlich 0,20 € pro km gezahlt werden.

Die Spritkosten müssen ebenfalls selbst gezahlt werden. Aber abgesehen von den zusätzlichen Kilometer- und den Spritkosten ist alles im Mietpreis enthalten. Dies ist extrem praktisch, da der Kunde sich um nichts weiter kümmern muss.

Ebenfalls sehr einfach ist der Vertragsabschluss zum Abo-Modell. Dieser läuft entweder über eine App oder eine Online-Buchung. Danach kann das Auto direkt abgeholt oder auch geliefert werden (gegen Aufpreis).

Funktionsweise des Auto-Abos in Kürze:

  1. Entscheidung für einen Auto-Abo treffen
  2. Auto auswählen
  3. Laufzeit & Kilometer auswählen
  4. per App oder online buchen
  5. Auto abholen oder liefern lassen

Rückgabe des Autos

Die Laufzeiten bei den Verträgen variieren von Anbieter zu Anbieter. Bei einigen läuft das Abo zudem einfach aus, bei anderen wird es automatisch verlängert. Darauf muss bei Vertragsabschluss geachtet werden.

Nach jeder Laufzeit gibt es zudem die Möglichkeit, das Fahrzeug zu wechseln. Zunächst muss das gefahrene Auto allerdings zurückgegeben werden. Dies funktioniert folgendermaßen:

Zunächst muss ein Rücknahmetermin mit dem Anbieter vereinbart werden. Anschließend prüft ein Gutachter das Fahrzeug auf etwaige Schäden. Der Kunde erhält nun ein Rückgabeprotokoll, welches er prüfen und bei Zustimmung unterschreiben sollte. Eventuell kommen nun noch zusätzliche Instandsetzungskosten auf den Kunden zu. Dies wäre der Fall bei selbstverschuldeten Schäden, die noch nicht behoben worden sind.

Nach der erfolgreichen Rückgabe des einen kann sofort das nächste Auto ausgewählt werden.

Die Kosten beim Abo-Modell

Wie teuer ein Auto-Abo ist, hängt natürlich vom Anbieter ab. Ebenfalls beeinflusst das ausgewählte Auto-Modell den Preis stark. Generell beginnen die Preise ab 179,00 € im Monat. Für Luxusmodelle können auch gerne mal über 1.000,00 € monatlich anfallen.

Gibt es auch Nachteile?

Natürlich hat das Abo-Modell auch Nachteile. Zunächst gehört dem Kunden das Auto nicht, es ist nur geliehen und kein Eigentum. Wenn die Laufzeit endet, muss das Auto zurückgegeben werden. Bei einigen Anbietern gibt es auch ein Mindestalter von 21 oder 23 Jahren. Vorher kann kein Abo-Modell abgeschlossen werden.
Des Weiteren laufen die monatlichen Kosten weiter, egal, ob das Auto genutzt wird oder nicht. Ein eigenes Auto kann verkauft werden, wenn es nicht mehr gebraucht wird. Das ist beim Abo-Modell selbstverständlich nicht möglich. Während der Laufzeit müssen die monatlichen Raten gezahlt werden. Egal, ob das Auto genutzt wird oder nicht.

Anbieter & Modelle

Für das Auto-Abo gibt es inzwischen viele unterschiedliche Anbieter. Beispielsweise können Autos bei like2drive, Care by Volvo oder ViveLaCar abonniert werden. Es handelt sich um einen wachsenden Markt. Wer Interesse am Abo-Modell hat, sollte sich die unterschiedlichen Anbieter genau anschauen und den richtigen heraussuchen.

Dabei ist das Angebot an Fahrzeugen groß. Als günstige Modelle stehen beispielsweise ein Kia Picanto, Opel Corsa, Renault Captur oder ein Seat Ibiza zur Verfügung. Im mittleren Preissegment kann zwischen einem Volkswagen Polo, Opel Astra oder Seat Leon gewählt werden. Auch einen VW Golf, Mini Cooper oder Citroen Berlingo gibt es im Angebot. Auch nach oben gibt es kaum Grenzen – Porsche, Tesla oder BMWs können ebenfalls abonniert werden.

Eine Antwort hinterlassen